Chatbot-Trends 2022

05 Nov, 2020 in Chatbots | 3 mins lees tijd
Chatbot vs live chat

Automatisierung und Digitalisierung im Jahr 2022

Die Nutzung von und die Nachfrage nach Chatbots ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, aber was sind die Chatbot-Trends für 2022? Automatisierung und Digitalisierung bieten viele Möglichkeiten. Durch Innovationen können die Umsätze gesteigert werden, ohne dass die Kosten dafür steigen. Dies erhöht die Margen und die Rentabilität Ihres Unternehmens. In diesem Artikel gehen wir auf die Chatbot-Trends 2022 ein.

Chatbot Trends 2022 | Bconnect Live Chat

Chatbot-Trend 1: Mehr menschliche Chatbots

Chatbots werden immer besser im Erkennen von Emotionen. Jeden Tag kommen wir einem menschlicheren Chatbot näher. Obwohl es noch ein weiter Weg ist, den Menschen zu ersetzen, kann ein Chatbot den menschlichen Kundenservice zunehmend ersetzen und verbessern. In den Jahren 2022/2023 wird die emotionale Intelligenz große Fortschritte machen. Durch das Scannen von Gesprächen und die Analyse ihrer Reaktionen erkennt ein Chatbot Emotionen. Werden viele Punkte in Sätzen verwendet, deutet dies auf Unsicherheit hin. Nehmen wir zum Beispiel den Satz: “Ich weiß nicht, ob ich heute Abend…”. Dies ist nur ein Beispiel für eine Variable, die ein Bot bei der Bestimmung der Stimmung oder der Intonation berücksichtigen kann. Durch das Erkennen von immer komplexeren Variablen wird ein Chatbot immer besser darin, Emotionen zu erkennen.

Chatbot-Trend 2: Selbstlernende Chatbots

Beim Training von Chatbots wachen manche Menschen immer noch schweißgebadet auf. Wenn Sie dies manuell tun, bedeutet das, dass Sie sagen, was der Bot bei jedem Beitrag oder jeder Aktion eines Besuchers tun soll. Macht der Bot etwas falsch? Dann erzählen Sie das und sagen, was zu tun ist. Zum Glück gehört das dank der KI der Vergangenheit an.

Mithilfe von KI können sich Chatbots selbst trainieren, ohne dass der Mensch eingreifen muss. Sie füttern einen KI-Chatbot im Vorfeld mit einer Vielzahl von Daten, z. B. dem Surfverhalten oder früheren Gesprächen mit menschlichen Kollegen. Der Chatbot analysiert all diese Daten und lernt daraus. Beim nächsten Mal erkennt der Bot eine Situation, die zuvor in einem Gesprächsbeispiel mit einem menschlichen Kollegen vorkam, und kopiert diese Vorgehensweise. Der Chatbot macht das Gleiche mit seinen eigenen Unterhaltungen. Auf diese Weise lernt der Chatbot ständig dazu, ohne dass Sie etwas tun müssen. Mit der Zeit kann der Chatbot immer mehr Unterhaltungen ganz alleine führen!

Chatbot-Trend 3: Chatbots als Kommunikationsmittel über soziale Medien und WhatsApp

Soziale Medien sind schon lange nicht mehr nur dazu da, Freunde und Familie über Ihr Wochenende zu informieren. Auf diesen Plattformen können Sie auch für Ihr Unternehmen werben, Produkte oder Dienstleistungen verkaufen und mit Kunden sprechen. Chatbots über soziale Medien und WhatsApp sind nichts Neues. Immer häufiger werden Gespräche über Plattformen wie Facebook, LinkedIn und WhatsApp von Chatbots geführt. Das ist sehr sinnvoll.

Ihr Unternehmen ist auf diesen Plattformen zu finden und sollte daher auch für potenzielle Kunden eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bieten. Bei der wachsenden Zahl von Plattformen ist der Einsatz von menschlichem Kundenservice nicht mehr möglich. Es ist ein logistischer Albtraum und die Kosten sind hoch. Mit Chatbots können Sie endlose Unterhaltungen gleichzeitig führen. Dadurch wird Ihr Online-Kundendienst skalierbar und erschwinglich. So sind Sie überall erreichbar und halten die Kosten unter Kontrolle.

Chatbot-Trend 4: Bezahlen über Chatbots

2022 wird der Chatbot eine noch größere Rolle in der Customer Journey spielen. Bislang begegnet man dem Bot vor allem im Bereich der Awareness und im After-Sales-Bereich. Das wird sich jetzt ändern. Chatbots werden in der Tat eine Rolle im Verkaufsprozess spielen. Diese Entwicklung darf in einem Artikel über Chatbot-Trends im Jahr 2022 nicht fehlen.

Die Conversation in Verkäufe ist höher, wenn Sie mit dem Kunden in Kontakt sind, weil Sie aktiv am Kaufprozess des Kunden teilnehmen. Ein Chatbot kann diese Aufgabe erfüllen, indem er sich mit dem Kunden aktiv unterhualt und somit in Kontakt bleibt. Im Vergleich zu einem Chatbot ist der Einsatz von Mitarbeitern für diese Anrufe relativ teurer. Es gibt viele Besucher, von denen zunächst die mit dem größten Potenzial herausgefiltert werden sollten. Anschließend wird ein Gespräch mit dem Ziel des Verkaufs geführt. Wenn Sie Chatbots in diesen Prozess einbeziehen und sie auch die Zahlung vornehmen lassen, steigen Ihre Umsätze und die Kosten bleiben im Rahmen.

Was kosten Chatbots?

Sie wissen jetzt mehr über die Trends in Bezug auf Chatbots, aber was kostet das? Ihre Website wird bereits ab 5,25 € pro Tag mit Chatbots ausgestattet. Sie können jederzeit eine kostenlose Demo anfordern, um die Bots unverbindlich zu testen! Wir werden gerne gemeinsam prüfen, was am besten zu Ihrer Organisation passt.